Willkommen bei Trödelelse Jenny Gehb

Trödelelse Blog 

07.05.2022

Wertanrechnung - Was ist das?

Liebe Trödelelse Freunde,

heute geht es um das Thema Wertanrechnung.
Was ist damit gemeint? Gibt es immer eine Wertanrechnung? Wie wird diese Wertanrechnung ausgezahlt?
Spannendes Thema und interessante Fragen also legen wir gleich los.
Jeder, der eine Haushaltsauflösung oder Entrümpelung durchführen lassen will fragt den Dienstleister ob und wieviel Geld er für sein Inventar bekommt.
Daran ist nichts weiter schlimm, außer wenn die Vorstellungen und die Realität deutlich 2 verschiedene Richtungen haben.
Nicht alles ist gut verkäuflich, sondern taugt eher zum Ladenhüter. Nehmen wir mal ein schönes Beispiel: Eine Wohnzimmer Schrankwand aus den 80ger/90ger Jahren in Eiche rustikal mit Verzierungen, 6 Türen und Glasmittelteil, welches sogar beleuchtet werden kann. Wer kennt sie nicht?! Diese Schrankwand war einst wirklich sehr kostspielig, bot sie doch den Besitzern die Möglichkeit in den verschiedenen Schubladen und Fächern jede Menge Hausrat unterzubringen. Auch das Röhrengerät passte hinein und die praktische Minibar, durfte nicht fehlen. Einst lag so eine Schrankwand bei 1500 DM oder 2500 DM je nach Hersteller/Ausführung/Herkunft. Manche davon waren sehr stabil und wertig gebaut, andere wiederum hielten nur solange die Rückwand richtig montiert war, z.B. die aus den niedrigen Preissegmenten.
Nun alles hat seine Zeit, Dinge kommen in Mode und gehen auch wieder. Letztlich gibt es hierzulande kaum Käufer für so eine Schrankwand. Sie kann verschenkt werden oder landet meist gleich im Sperrmüll, wenn eine Räumung ansteht. Das ist sehr schade aber eben nicht zu ändern und da nützt es auch nichts, wenn man eine Rechnung vorlegen kann als Beweis wie teuer dieses gute Stück einst gewesen ist. Tröstlich ist doch selbst bei der Entsorgung dieser Schrankwand weiß man, dass daraus etwas Neues entsteht. Entweder Pressspanplatten, Holzbriketts oder Fernwärme. Es lebe das Recycling.
Was ich damit sagen möchte?
Ganz einfach überlegt doch einfach ob es Menschen gibt, die sich das ein oder andere Stück ins Haus/in die Wohnung stellen würden? Wenn ja, wären diese Leute auch bereit es selbst abzuholen, abzubauen, wiederaufzubauen? Würden diese Menschen auch Geld für den Artikel bezahlen? Wie realistisch ist das in einer festgelegten Zeit? Wenn die Räumung nach 2 oder 3 Tagen abgeschlossen sein soll und der Schrank dann immer noch steht, wem nützt das? Was nützt es ihn sorgsam abzubauen, einzupacken zu lagern und nach ein paar Monaten dann doch wegzuwerfen, weil er Platz raubt?
Niemanden nützt das etwas, deshalb seid ehrlich zu Euch selbst und schätzt mal ab ob Eure Sachen, denen Ihr so viel Wert beimesst es tatsächlich auch sind oder ob Euer ideeller Wert viel höher ist als der Tatsächliche.
Wenn Euch Trödelelse eine Wertanrechnung bietet, dann ist das auf Ware, die gut verkaufsfähig für Trödelelse ist oder als solche eingeschätzt wird.
Was heißt gut verkaufsfähig?
Damit ist sämtliches Inventar gemeint, welches auf eine interessierte Käuferschicht trifft, leicht zu handhaben ist, nicht zu viel Platz in der Einlagerung wegnimmt und vorzugsweise auch versendet werden kann ohne großen Verpackungsaufwand.
Das können Töpfe, Gartengeräte, Dekorationsartikel, Handtücher, Bettwäsche, ausgefallene oder Marken Kleidung, Kleingeräte aus der Küche oder auch ein kleines Schränkchen sein.
Es sind aber weder Betten, Matratzen, Schränke oder Standard Porzellan.
Die Wertanrechnung von Trödelelse ist ein Teil des Wertes, der beim Verkauf erzielt werden kann. Er liegt meist unter 50% des Verkaufswertes. Dies soll keine Geringschätzigkeit der Ware gegenüber darstellen, sondern spiegelt nur den Wert wieder, den Trödelelse bieten kann. Denn das Ankaufsrisiko liegt bei Wertanrechnenden. Schäden durch Abbau, Transport, Einlagerung oder gar bereits vor der Räumung könnten vorliegen. Das Kaufverhalten kann sich ändern und die Ware wird wider Erwarten nur zum Schnäppchenpreis verkaufsfähig. Jeder verwendete Quadratmeter Lagerfläche mit schwer verkäuflicher Ware drückt auf die Kosten und senkt die Flexibilität für neu eintreffende Ware.
Seien wir ehrlich so groß kann kein Lager sein, dass alles aufgehoben werden kann, was bei 365 Tagen Haushaltsauflösungen anfällt.
Wie wird denn dann so eine Wertanrechnung ausgezahlt?
Ganz einfach, sie wird gutgeschrieben bzw. vom Dienstleistungspreis abgezogen.
Und was bringt mir das?
Naja, es ist doch ein Unterschied ob man 1500€ für eine Haushaltsauflösung bezahlt oder Dank Wertanrechnung nur noch 1350€ oder nicht?
Aber, wenn ich alles selbst verkaufe habe ich mehr!
Ja, das mag so sein nur bedenkt dabei, dass nie alles schnell verkauft wird. Es dauert immer seine Zeit, man hat viele Wege zu erledigen, denn potentielle Käufer möchten sich natürlich auch alles genau anschauen und brauchen Zeit zum Abbau und Abtransport. Vielleicht richtet der ein oder andere dabei noch einen Schaden im Haus oder im Hausflur an. Man muss ausmessen, Fragen beantworten, Versandkartons zusammentragen und ordentlich verpacken. Wer auf den Auktionsseiten verkauft muss Gebühren zahlen beim Verkauf und kommt die Ware nicht so an wie erwartet gibt es oft neuen Ärger. Fazit: Viel Zeit, Aufwand und Aufregung für ein bisschen mehr Geld!
Ist es das alles wert?
Diese Frage muss jeder für sich beantworten.
Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick geben was eine Wertanrechnung bedeutet und warum nicht alles anrechenbar ist. Wenn Ihr noch Fragen habt oder eine Einschätzung haben möchtet, meldet Euch gerne bei mir. Ich habe Dank meiner langjährigen Erfahrung eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Verwertung von Hausrat entwickelt und bin nicht nur ein klassischer Haushaltsauflöser, sondern auch Coach und Dienstleister mit Leib und Seele.
Viel Spaß bei Eurer Haushaltsauflösung, vielleicht lernen wir uns auch mal persönlich kennen bei einer unverbindlichen Besichtigung und nun wünsche ich Euch eine gute Zeit.
Eure Trödelelse

Admin - 10:51:07 @ Warum Secondhand Spaß macht! | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.



E-Mail
Anruf
Infos